Thailand

Tambon Phrabat

Freier Stellplatz

One-Night-Stand

Unser erster Stellplatz nachdem wir unseren Bus wieder hatten. Wollten eigentlich die Nacht bei einer alten Ruine übernachten. Wurden aber dann vom Dorfchef abgeholt, da der Platz den wir uns ausgesucht hatten nicht „sicher“ sei (Schlangen – große Schlangen). Durften dann auf dem Dorfplatz stehen. Uns wurden die Toiletten aufgeschlossen und am Morgen gab es noch ein Fotoshooting. Wer höflich fragt ist dort immer willkommen!

N: 17° 30‘ 27“
E: 99° 8‘ 56“

Pong Sanuk

Freier Stellplatz

Zwischen Reisfeldern und in der Natur. Sonst nichts. Nicht mal Moskitos! In der Nähe ist ein Tempel, der noch nicht fertig gestellt ist (oder es auch nie wird) an dem man morgens laut Musik spielt. Am Standplatz kommt von der Lautstärke aber nicht das Meiste an!

N: 18° 36‘ 19“
E: 100° 43‘ 56“

Bei Amphoe

Freier Stellplatz

One-Night-Stand

Mitten in der Natur unter Aufsicht des Königs und der Königing! Ein Schlafplatz. Nicht mehr und nicht weniger!

N: 17° 42‘ 9“
E: 100° 10‘ 58“

Sukothai

Freier Stellplatz am Wat Phra Phai Luang

Wenn die Dame um 16 Uhr Feierabend macht braucht man keinen Eintritt zahlen und kann auf den Parkplatz links neben den Tempel stellen. Vorsicht Moskitos! Gegen 8 Uhr fängt die Dame wieder an zu arbeiten. Wie sie reagieret wissen wir nicht. Haben uns frühzeitig aus dem Staub gemacht! Auf dem Weg zum Standplatz bieten sich auch andere Möglichkeiten.

N: 17° 1‘ 49“
E: 99° 42‘ 1“

Nakhon Sawan

Freier Stellplatz

Es ist ein Parkplatz. Wir dachten erst am See, aber den haben wir auch nach längerem nicht gefunden. Somit bleibt es eine Betonfläche zum stehen. Toiletten gibt es gegenüber auf dem Parkplatz mit den Essensständen. Dafür keine Duschen. Die Hauptstraße weiter gibt es einen wunderbaren Shop. Die Menschen dort freuen sich über jeden Besuch. Waschmaschinen gibt es dort ebenso!

N: 15° 42‘ 40“
E: 100° 10‘ 25“

Sattahip (in der Nähe)

Freier Stellplatz

Ja man darf da durch fahren. Es sieht aus als würde es zum Flughafen oder in das Militärgebiet gehen. Wir haben nachgefragt und man darf da durch fahren. Es geht schließlich zum Strand! Auch wenn es nicht so aussieht. Der Strand ist schön. Der Stellplatz nicht so richtig. Es laufen Nachts ungelogen 20 oder mehr Hunde in Rudeln über das Gelände. Am Tag sind es hunderte einheimische Touristen die in Rudeln über das Gelände laufen. Aber der Strand ist schön, basta!

N: 12° 37‘ 1“
E: 100° 55‘ 14“

Sanamchai

Freier Stellplatz

One-Night-Stand

„Ein wenig oberhalb des Meeres, unter einem schönen Baum und es gibt einen kleinen Strand vor Ort. Das Fischerdorf ist in Laufweite.“ – So könnte die Beschreibung in einem Reiseführer stehen. Stimmt auch. Seht selbst!

N: 12° 35‘ 23“
E: 101° 52‘ 58“

Kurz vor der kambodschanischen Grenze

Freier Stellplatz

Wir behaupten mal der schönste Stellplatz an der Ostküste Richtung Kambodscha in Thailand! UND es ist der Einzigste an dem man ein paar Tage verweilen kann! So unsere Behauptung. Standplatz direkt am Meer. Eine Landzunge zieht sich im Halbkreis ins Meer. Es gibt ein paar schatten spendende Bäume, nette Einheimische die einem zum Schnaps einladen und viele Quallen. Leider, jedenfalls zu unserer Zeit.

N: 12° 9‘ 8“
E: 102° 37‘ 27“

Bangkok

Hotel PenPark Place

Wohl DER Standplatz in Bangkok der Overlander. Jedenfalls für diese mit kleineren Gefährten. Größere Trucks kommen da nicht rein. Für diese scheint es noch am Lumpinipark einen Stellplatz zu geben. Das Hotel ist in der Mittleren Preiskategorie (12,50€). Es gibt einen Parkplatz der Nachts geschlossen wird. Bestens wenn man Besuch empfängt, die auch eine Schlafgelegenheit brauchen. Dazu gibt es Sitzgelegenheiten an denen man was kochen und essen kann. Ohne das wir schief angeschaut wurden weil wir nicht im Hotel eigenem Restaurant gegessen haben.

N: 13° 45‘ 9“
E: 100° 29‘ 8“

Kao Lak

Hotel Nom’s Familie Bungalow

Warum wir dort waren? Es weiß keiner mehr so genau. Wer auch dort ist und einen Schlafplatz sucht ist auf jeden Fall richtig beim Nom’s. Ein riiiiiesiger Garten. Die Bungalows sind sehr unschön es ist der Garten der es raus haut! Wir haben im Auto übernachtet.

N: 8° 38‘ 44“
E: 98° 15‘ 0“

Phang Nga

Freier Stellplatz

Ein wenig außerhalb der Stadt gelegen (ca. 10 Minuten mit dem Auto). Gegenüber einem Fischerdorf und umzingelt von Mangrovenwäldern. Bei Ebbe eine schöne Landzunge zum Spazieren! Toiletten gibt es.

N: 8° 21‘ 45“
E: 98° 34‘ 37“

Ko Lanta

Guestouse Bootshaus

Die netten Betreiber Maik und Felix haben hinter dem Haus eine große Wiese. Auf der haben wir auch fast ne Woche gestanden. Durften die Toiletten und das W-LAN mitbenutzen. Ein guter Ausgangspunkt um sich einen Roller zu mieten und die Insel zu erkunden. Da wir kein Strom und Wasser brauchten war die bezahlung ein romantisches Essen im Hotel eigenem Restaurant. Und das ist wirklich zu empfehlen!

N: 7° 35‘ 48“
E: 99° 2‘ 14“

Tambon Bo Hin

Freier Stellplatz

One-Night-Stand

Einsam und am Meer gelegen. Uns war die Kulisse ein wenig zu gespenstisch. Wer es gerne skuril mag, bitteschön! Verlassener Parkplatz. Im Hintergrund neu gebaute Verkaufshäuschen die nie bezogen wurden. Die Gegend wie ausgestorben! Der nächste gelistete Stellplatz ist ganz in der Nähe und definitiv schöner!

N: 7° 32‘ 30“
E: 99° 18‘ 41“

Rajamangala

Freier Stellplatz

In einer Bucht, direkt am Strand mit schöner Kulisse! Wer den Standplatz unter dem Felsen ergattert wird auch bei Regen nicht nass! Eine Bucht zuvor gibt es wohl auch Toiletten und Restaurants. Nachts sind ein paar Fischer unterwegs die Ihre Beute direkt an Ort und Stelle auf den Grill legen, einen selbst aber in Ruhe lassen.

N: 7° 31‘ 16“
E: 99° 18‘ 22“

Leave a Reply