Türkei

Istanbul

Bewachter Parkplatz

Direkt am Bosporus. 10 Minuten zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Toiletten sind zu der Zeit in der wir da waren hinzu gekommen. Keine Duschen. 10 Euro für 24 Stunden Parken. Es kann ein wenig laut werden Nachts, da viele mit Ihrem Auto mit Blick aufs Meer gerne mal zu lauter Musik tanzen. Gerne auch um 5 Uhr Morgens! Trotzdem zu empfehlen. Dort trifft man meist auch auf andere Overlander!

N: 41° 0‘ 5“
E: 28° 58‘ 38“

Bademli

(ca. 10 Kilomter nach Dikili)

###TIPP### Freier Stellplatz ###TIPP###

Und dann kam Bademli. Wir waren über eine Woche da. Lag vielleicht auch daran das wir wunderbare Menschen getroffen haben, die uns die Gegend gezeigt und uns in die türkische Kultur eingeführt haben. Unter Olivenbäumen, oberhalb des Meeres an einer traumhaften Bucht. Jeder der jetzt Zeit hat sollte sich beeilen, denn das Land wurde schon an einen Investor verkauft der genau dort ein Luxushotel aufziehen möchte. Dafür gibt es in der Nebenbucht einen Campingplatz. Der ist zwar nicht schön aber dafür am Meer gelegen ist. Keine Toiletten, kein Wasser. Der nächste Laden ist ca. 5 Kilometer entfernt. Von den Travel ’n‘ Rollern unter die Top 3 gewählt!

N: 39° 0‘ 59“
E: 26° 47‘ 56“

Bafa-See

Campingplatz Zeybek (Pension)

Die Beschreibung im Reiseführer mit „Funktionierende Sanitäranlagen“ trifft es ziemlich genau. Dafür sind sie unverschämt teuer! Dafür liegt er schön am See und es gibt ein gemütliches Restaurant. Leider war der See um diese Jahreszeit gekippt. Und wir reden hier von einem bestialischen Gestank! Wir sind keine Mimösen aber das war eine Spur zu hart! Also wer hier vorbei schauen möchte sollte vorher den Zustand des Sees checken!

N: 37° 29‘ 56“
E: 27° 31‘ 27“

Bodrum

Freier Stellplatz

Ca. 10 Kilometer von Bodrum entfernt, direkt am Meer gelegen mit Steinstrand. Es gibt kein Wasser oder Toiletten. Dafür mal wieder genügend Natur.

N: 36° 59‘ 40“
E: 27° 30‘ 54“

Akbük

###TIPP### Freier Stellplatz ###TIPP###

Wunderschöne Bucht mit Steinstrand. Es gibt in der Bucht auch einen Campingplatz. Sogar in Sichtweite. Es gibt am Anfang der Bucht ein Kassenhäuschen welches in der Zeit nicht besetzt war. Ob es jemals wieder besetzt wird wissen wir nicht. Selbst die Anfahrt dorthin ist schon lohnenswert! Es gibt einen kleinen Laden und zwei oder drei Restaurants. Weder Toiletten noch Duschen. Wir haben in den Umkleidehäuschen geduscht. Toilettengänge waren eher schwierig da es nicht sooo viel Natur in unmittelbarer Nähe gibt. Der Wanderweg in die Berge ist ist super. Mit Blick auf die anderen Buchten!

N: 31° 1‘ 56“
E: 28° 5‘ 54“

Halbinsel Resadiye

Campingplatz Boncuk

Standplatz direkt unter Palmen am Meer. Mit dem Preis kann man verhandeln. Zur Nebensaison hat der kleine Laden im Campingplatz nicht viel zu bieten. Vorräte mitbringen ist da von Vorteil da es weit und breit auch nichts anderes gibt. Wenn das Wetter schlecht ist auch nicht mal Internet.

N: 36° 58‘ 32“
E: 28° 12‘ 56“

Vor Fethiye

Freier Stellplatz

Es gibt dort mehrere Möglichkeiten am Strand umgeben von Müll zu stehen. Am Tag ist viel los, es wird gegen Abend aber ruhiger. Wir standen einen Abend an einer kleinen Bucht. Keine Toiletten aber genügend Möglichkeiten.

N: 36° 40‘ 46“
E: 29° 5‘ 5“

Die andere Nacht standen wir unter Pinienbäumen ganz in der Nähe.

N: 36° 40‘ 48“
E: 29° 4‘ 50“

Patara

Freier Stellplatz

Mit Blick auf die Sanddünen und das Meer. Zum Meer ist es hinwärts ca. 30 Minuten und zurück mit Sicherheit eine Stunde. Aber es lohnt sich! Als wir da waren hat es ziemlich gestürmt und uns den Sand um die Ohren geblasen aber „es lohnt sich“! Keine Toiletten aber Natur! Ungeschütztes WLAN gibt es am Hotel weiter vorne im Dorf. Der nächste Laden ist auch erst im nächsten Ort. Aber es lohnt sich!

N: 36° 16‘ 12“
E: 29° 18‘ 10“

Olimpos Nationalpark

Freier Stellplatz

Es stehen mehrere Schilder mit Campen verboten. Haben wir aber erst am nächsten Morgen gesehen. Es sollte in der Umgebung aber genügend Möglichkeiten geben zu nächtigen. Die Koordinaten stammen von einem Picknickplatz mit Strandduschen und Toiletten.

N: 36° 16‘ 45“
E: 30° 23‘ 33“

Cirali

Freier Stellplatz

Wir kamen uns vor wie auf einem Campingplatz mitten in Deutschland. Es gab ein paar Holländer aber überwiegend Deutsche die mit uns direkt am Strand campten. Was ein wenig suspekt ist das die Schildkröten nachts um einen herum ihre Eier ablegen und man trotzdem am Strand stehen darf. Das Gelände ist aber sehr weitläufig und es gibt genügend Stellplätze in zweiter Reihe. Kleine Läden und Restaurants in der Nähe. Es gibt Toiletten auf dem Gelände.

N: 36° 25‘ 14“
E: 30° 29‘ 9“

Side

Freier Stellplatz

Direkt im wunderschönen, romantischen und einsamen Side. Nicht weit vom Meer entfernt in einem romantischen Pinienhain. In sagenumwogener Natur. NEIN. Wir sind da auch nur durch gefahren und haben dort die Nacht verbracht. Keine Toiletten, kein Wasser dafür eine unheimlich schöne und schnelle Verkehrsanbindung. Trotzdem ruhig. Vielleicht schon ein wenig zu ruhig!

N: 36° 45‘ 44“
E: 31° 25‘ 32“

Erzurum

Freier Stellplatz

Auf 2375 Metern bei angenehmen Klima, ca. 25 Kilometer hinter Erzurum in den Bergen gelegen. Wer auf sein Iran Visa warten muss dem sei dieser Stellplatz empfohlen. Näher an Erzurum haben wir nichts schönes gefunden. Dieses wunderschöne Moloch. Ab und zu ein paar Pilzesammler sonst ist man unter sich. Es gibt keinerlei Infrastruktur dort. Nur das blanke Überleben.

N: 40° 10‘ 36“
E: 41° 30‘ 29“

Yusufeli

Campingplatz Greenpiece

Nettes Städtchen in dem wir uns eine Woche aufgehalten haben um auf die Regestrierungsnummer für das iranische Visa zu warten. Die Landschaft dort ist beeindruckend. Die Touriinformation nicht auf ausländische Besucher eingestellt. Wollten ein wenig wandern, dass scheiterte leider daran das wir kein Kartenmaterial bekam welches uns durch die Berge lotste. Der Campingplatz hat neben an eine schöne Wiese. Toiletten sind genau daneben. Das war es auch schon. Nicht für ne Woche zu empfehlen aber wenn man eh schon mal dort ist…

N: 40° 49‘ 33“
E: 41° 32‘ 30“

Dogubayazit

Campingplatz Murat Camping

Wer in den Iran einreist kommt an Dogubayazit kaum vorbei. Scheint der Overlander Treff zu sein. Der Betreiber ist wahnsinnig nett. Haben mit Ihm viele Flaschen Wein geleert! Wer noch Zeit hat kann den Ararat mit Ihm besteigen. Machen wir das nächste mal mit Ihm! Versprochen. Richtet bitte Grüße aus wenn Ihr vorbei kommt!

N: 39° 31‘ 14“
E: 44° 7‘ 35“

Leave a Reply